Please use this identifier to cite or link to this item: https://une.intersearch.com.au/unejspui/handle/1959.11/1574
Title: Schnellere Evolution in den Tropen
Contributor(s): Rohde, Klaus (author)
Publication Date: 2006
Handle Link: https://hdl.handle.net/1959.11/1574
Abstract: Die Artenzahl nimmt von kalten Breitenzu den Tropen enorm zu. Die Ursachefür diesen „Iatitudinalen Gradienten”ist umstritten. Eine Studie zeigt nun,dass die Geschwindigkeit der molekularenEvolution von 45 tropischenhölzernen Pflanzen mehr als zweimal sogroß war wie die von Pflanzen derselbenGattungen aus gemäßigten Breiten.Dies trifft auch auf Gattungen zu, die ingemäßigten Breiten mit gleich vielenoder mit mehr Arten vertreten sind als inden Tropen. Dies schließt aus, dass dieschnellere Artbildung in den Tropen dieUrsache schnellerer molekularer Evolutionist. Da Arten mit großer Populationsdichteuntersucht wurden, ist auszuschließen,dass genetische Drift für dierasche molekulare Evolution verantwortlichist. Die Studie stützt die Hypothese,dass direkte Temperatureffekte für diehohen Mutationsraten und letztlich auchfür die hohen Artenzahlen in den Tropenverantwortlich sind.
Publication Type: Journal Article
Source of Publication: Naturwissenschaftliche Rundschau, 59(9), p. 499-500
Publisher: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Place of Publication: Germany
ISSN: 0028-1050
Field of Research (FOR): 060306 Evolutionary Impacts of Climate Change
Peer Reviewed: Yes
HERDC Category Description: C1 Refereed Article in a Scholarly Journal
Other Links: http://www.naturwissenschaftliche-rundschau.de/
Statistics to Oct 2018: Visitors: 118
Views: 117
Downloads: 0
Appears in Collections:Journal Article

Files in This Item:
2 files
File Description SizeFormat 
Show full item record

Page view(s)

34
checked on Jan 3, 2019
Google Media

Google ScholarTM

Check

SCOPUSTM   
Citations

 

Items in Research UNE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.